Testsieger des Monats
Betway Casino mit 1.000€ Willkommenspaket.

Los geht’s, melde dich jetzt an und spiele:
Mega Moolah, Fruit Fiesta und viele weitere faszinierende Casino Spiele!

http://www.online-casino-test.at/blog/wp-content/uploads/banner-betway-casino.jpg

In immer mehr Online Casinos findet sich Paypal als Zahlungsmöglichkeit

Die Beliebtheit des eWallet-Anbieters lässt sich dabei ganz einfach erklären: Zum einen steht bei einer PayPal-Einzahlung das Guthaben direkt auf dem Casino-Konto zur Verfügung. Zum anderen ist PayPal eine weitestgehend anonyme und für den Spieler meist gebührenfreie Zahlungsmöglichkeit. Auch legt PayPal großen Wert auf Datenschutz und bietet einen attraktiven PayPal-Käuferschutz. Aber welche Online Casinos PayPal gibt es, wie nimmt man Schritt für Schritt eine Einzahlung vor, und welche anderen beliebten Zahlungsarten gibt es in Online Casinos?

Schritt für Schritt: Bequem PayPal-Einzahlung vornehmen

Wer sein Guthaben über PayPal aufladen möchte, hat dazu in immer mehr Internet Casinos die Möglichkeit dazu. Besonders erfreulich: Selbst als unerfahrener PayPal- oder Casino-Besucher ist die Einzahlung innerhalb von maximal ein bis zwei Minuten abgeschlossen. Wie das genau funktioniert? Das erklären wir in der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Schritt 1: Registrieren bzw. einloggen

Voraussetzung ist es natürlich zunächst, ein Casino-Account anzulegen. Liegt dieser bereits vor, genügt es in diesem Schritt, sich mit seinen Zugangsdaten bequem einzuloggen.

Schritt 2: „Einzahlung“ wählen

Jetzt kann im internen Kundenbereich entweder „Zahlungen“, „Einzahlung“ o.Ä. gewählt werden (abhängig vom jeweiligen Casino). Nun wird man aufgefordert, die gewünschte Einzahlungsmethode auszuwählen. Mit einem Klick auf „PayPal“ äußert man den Wunsch, mit dem beliebten eWallet-Anbieter seine Einzahlung vorzunehmen.

Schritt 3: Betrag auswählen

Nun fragt das Casino, wie hoch die Einzahlung ausfallen soll. Achtung: Hier gilt es die Mindest- und Höchstsummen einer PayPal-Einzahlung zu beachten. Meist müssen via PayPal mindestens 10 Euro eingezahlt werden. Auch auf etwaige Gebühren ist schon hier zu achten. Ist der Betrag ausgewählt und der Vorgang bestätigt, erfolgt die Weiterleitung zu PayPal.

Schritt 4: PayPal-Weiterleitung abwarten

Jetzt erfolgt die direkte Weiterleitung zu PayPal. Dort loggt man sich wie gewohnt mit seiner E-Mail-Adresse und dem Passwort ein. Im Folgenden muss noch der Zahlungsauftrag bestätigt werden. Nachdem die Transaktion erfolgreich abgewickelt wurde, erhält man eine Bestätigung angezeigt. Das eingezahlte Casino-Guthaben steht bereits jetzt zum Spielen bereit!

Im Überblick: Online Casinos PayPal

Aufgrund der einfachen Durchführung einer PayPal-Zahlung erfreuen sich Online Casinos PayPal natürlich einer überwältigenden Beliebtheit. So konnten wir in den letzten Jahren eine enorme Zunahme der Online Casinos PayPal feststellen. Mittlerweile bietet die Mehrheit der renommierten Casinos im Internet die Möglichkeit, per PayPal Ein- und Auszahlungen vornehmen zu können. Dazu zählen unter anderem folgende Casinos:

betway Casino

✓ 150€ Bonus ✓ 1.000€ Willkommenpaket ✓ Microgaming Spiele ✓ Live Casino ✓ Wetten

Cherry Casino

✓ 3x200% Bonus ✓ NetEnt ✓ Microgaming ✓ Play'n Go ✓ Yggdrasil ✓ Wetten ✓ Lotto

Playmillion

✓ 100% Bonus ✓ Merkur Spiele ✓ SkillonNet ✓ Williamns ✓ WMS

BETVICTOR Casino

✓ 200% Bonus ✓ 200 Freispiele ✓ NetEnt ✓ Microgaming ✓ NYX ✓ Play'n Go ✓ Wetten

Mega Casino

✓ 300% bis 500€ Bonus ✓ Merkur Spiele ✓ SkillonNet ✓ WMS ✓ NetEnt

Sunmaker

✓ 100% Bonus ✓ 15€ Startguthaben ✓ Merkur Spiele ✓ NetEnt ✓ Yggdrasil ✓ Bally ✓ Wetten

bet365 Casino

✓ 100% Bonus ✓ Playtech Spiele ✓ NetEnt ✓ Wetten

EU Casino

✓ 100% Bonus ✓ 150 Freispiele ✓ Merkur Spiele ✓ NetEnt ✓ SkillonNet ✓ WMS

Sind auch PayPal Auszahlungen möglich?

In den meisten Online Casinos, die PayPal für Einzahlungen anbieten, sind auch entsprechende PayPal-Auszahlungen möglich. Diesbezüglich sollte der Spieler allerdings die meist individuellen Bestimmungen beachten. Dazu gehört zum Beispiel die Eigenschaft, dass meist nur eine begrenzte Anzahl an PayPal-Auszahlungen gebührenfrei ist (z.B. 3 pro Woche). Weiterhin kann die Bearbeitungszeit von PayPal-Auszahlungen mehrere Tage betragen, da die Auszahlungsanträge oftmals von Mitarbeitern des Casinos von Hand geprüft werden. Und auch hier gilt es auf die jeweiligen Mindest- und Höchstbeträge für Auszahlungen zu achten. Auch pauschale Gebühren für PayPal Auszahlungen (z.B. 1 Euro bei Stargames) sind mittlerweile keine allzu große Seltenheit mehr.

Alle Vorteile der PayPal-Zahlung im Überblick

Eine PayPal Einzahlung öffnet dem Spieler die Türen zu einem reichhaltigen Portfolio an Vorteilen. Zunächst einmal profitiert er von der Geldtransaktion in Echtzeit. Dementsprechend entfällt die lästige Wartezeit (wie z.B. bei einer Banküberweisung) und das Guthaben steht sofort für spannende Slot-Machines oder andere Casino-Klassiker zur Verfügung. Weiterhin profitiert der Spieler von einem begrenzten Maß an Anonymität. So muss man sich gegenüber dem Online Casino nicht etwa mit seinen Bank- oder Kreditkartendaten „outen“. Für die Transaktion wird lediglich die E-Mail-Adresse übermittelt. Darüber hinaus bietet PayPal schon seit einiger Zeit einen sicheren PayPal-Käuferschutz, der unter anderem bei Betrugsversuchen greift. Zudem zahlt der Spieler selbst in den meisten Fällen keine Gebühren für die Ein- bzw. Auszahlung (auf Ausnahmen achten!).

Das Datenschutz-Management von PayPal wurde sogar vom TÜV-Saarland zertifiziert. Selbstverständlich werden in jedem Fall alle Daten von PayPal nur verschlüsselt übermittelt.

Tipp: Der Spieler hat dank PayPal sogar die Möglichkeit, indirekt seine Casino-Einzahlung per Lastschrift vorzunehmen. Das funktioniert, indem der Spieler „PayPal“ als Einzahlungsmethode wählt, und nicht über genug PayPal-Guthaben verfügt. Nun kann als Alternative ausgewählt werden, dass PayPal auf das hinterlegte Bankkonto (oder Kreditkarte) zurückgreifen kann. Dort wird dann (als indirekte Lastschrift) von PayPal der Einzahlungsbetrag abgebucht.

Alle Vorteile einer PayPal-Zahlung im Blick:

  • Geldübermittlung in Echtzeit (= keine Wartezeit)
  • Keine Übermittlung von Bank- oder Kreditkartendaten ans Casino (nur E-Mail-Adresse)
  • Indirekte Zahlung via Lastschrift möglich
  • Attraktiver PayPal-Käuferschutz
  • Im Regelfall keine Gebühren für den Kunden
  • Sichere Datenübermittlung (TÜV-zertifiziert)

infografik-paypal

Sicherheit wird hier großgeschrieben

Die Sicherheit der Kunden liegt PayPal erfreulicherweise besonders am Herzen. So ist insbesondere die Datenübermittlung von PayPal vom TÜV zertifiziert worden. Obendrein profitiert der Kunde davon, dass eine Überschuldung mit PayPal quasi ausgeschlossen ist. Eine Zahlung erfolgt nämlich prinzipiell immer nur auf Guthabenbasis (Prepaid). Außerdem erhält das betreffende Online Casino keine Informationen in Bezug aufs Bankkonto oder die Kreditkarte (lediglich die E-Mail-Adresse). Auch offeriert PayPal einen freiwilligen Käuferschutz, der den Kunden für den „Fall der Fälle“ zusätzlich absichert.

Wissenswertes zu PayPal

Die PayPal Inc. wurde ursprünglich als Tochter des Internet-Auktionsriesen eBay im Jahr 1999 gegründet. Eigenen Angaben zufolge nutzen weltweit mehr als 190 Millionen Menschen den Service von PayPal (in Deutschland 16 Millionen). Die PayPal Inc. beschäftigt mehr als 18.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von mehr als 10,8 Milliarden US-Dollar. Das private PayPal-Konto kann grundsätzlich kostenfrei geführt werden. Auch das Bezahlen ist für den Kunden prinzipiell gebührenfrei.

Andere beliebte Zahlungsarten: Kreditkarte, Sofortüberweisung und Co.

Nicht nur der eWallet-Anbieter PayPal ist für Zahlungen im Internet Casino besonders beliebt. Die offerierten Zahlungsportfolios werden nämlich immer umfassender und decken weit mehr als nur die „normale“ Banküberweisung ab. So gehört zumindest die MasterCard- bzw. VISA-Kreditkarte und das Pyseudo-Vorkassesystem Sofortüberweisung der Sofort GmbH heute fast immer zu den angebotenen Zahlungsmöglichkeiten.

Weiterhin müssen Kunden auch auf andere eWallet-Anbieter nicht verzichten. Besonders großer Beliebtheit erfreuen sich in dieser Kategorie natürlich die PayPal-Konkurrenten Neteller und Skrill by Moneybookers.

Wer es stattdessen präferiert, komplett anonym Einzahlungen vorzunehmen, kann dies komfortabel über die Paysafecard tun. Diese kann online oder offline zu bestimmten Fixbeträgen (10, 15, 20, 25, 30, 50, 100 Euro) erworben werden. Im Anschluss muss nur der 16-stellige PIN-Code an das Casino übermittelt werden.

Besonders vorbildliche Glücksspielanbieter bieten außerdem noch Giropay oder Maestro-Karte. Die klassische Banküberweisung ist als Zahlungsmethode nahezu obligatorisch.

FAQ: Fragen und Antworten zum Thema:

1. Welche PayPal Casinos gibt es?

Immer mehr Online Casinos akzeptieren den praktischen eWallet-Anbieter PayPal sowohl für Einzahlungen als auch für Auszahlungen. Einige Beispiele: Stargames, Betway Casino, bet365 Casino, Leo Vegas, Sunmaker, Jackpot City, Cherry Casino.

2. Wie funktioniert eine Einzahlung im PayPal-Casino?

Im Grunde genommen ist das sehr einfach: Nachdem man sich in seinen Spieler-Account eingeloggt hat, wählt man unter „Einzahlung“ die Option „PayPal“. Nun wird der gewünschte Betrag ausgewählt und bestätigt. Es erfolgt die Weiterleitung direkt zur Website von PayPal. Hier loggt man sich mit seiner E-Mail-Adresse sowie dem Passwort ein und bestätigt die Transaktion. Fertig.

3. Welche Mindest- und Höchstbeträge können per PayPal eingezahlt werden?

Wie hoch die jeweilige Mindest- bzw. Höchsteinzahlung per PayPal ist, entscheidet jedes Casino individuell. Die Erfahrung zeigt, dass viele Casinos PayPal-Einzahlungen bereits ab 10 Euro ermöglichen. Die Höchstsummen betragen im Regelfall mehrere tausend Euro.

4. Ist eine PayPal-Zahlung gebührenfrei?

Grundsätzlich ist das Führen des PayPal-Accounts genau wie die Registrierung kostenfrei. Auch das Bezahlen ist für den Kunden nicht mit Gebühren verbunden (Ausnahme: Währungsumrechnungen). Anders handhaben viele Glücksspielanbieter es bei PayPal-Auszahlungen. Hier fällt nicht selten eine „Bearbeitungsgebühr“ an.

5. Welches Unternehmen steckt dahinter und wie sicher ist PayPal?

Hinter PayPal steckt die in Kalifornien ansässige PayPal Inc., eine ehemalige Tochter von eBay. Gegründet wurde das Unternehmen 1998, in Deutschland steht der Service seit 2004 zur Verfügung. PayPal gilt grundsätzlich als sichere Möglichkeit zur Transaktion von Geld im Internet.